Ixodes ricinus - die Zecke (Holzbock)


Zeckenschutz für das Tier

Zeckenschutz für den Mensch

Das Zeckenthema wird von vielen Medien aufgegriffen und in einer oberflächigen und sehr beängstigenden Art und Weise präsentiert.
Die Medien berichteten über eine viel grössere Anzahl und offensichtlich viel aggressivere Zecken in dieser Saison.
Doch stellt sich die Frage, warum Tiere und Menschen nicht gleich stark befallen werden, und vor allem Menschen, laut Medien, viel gravierender und häufiger krank werden als unsere Vierbeiner?

Was von den Medien nie erwähnt wird, ist der Aspekt der körpereigenen Abwehr. Die Konstitution eines jeden Lebewesens wird beeinflusst durch Umweltfaktoren und seiner Lebensweise. Die äusseren krankmachenden Faktoren haben sich in den letzten Jahrzehnten massiv vermehrt (Stichwort Umweltbelastung, Junk Food, falsche und übermässige Anwendung von Medikamenten etc.). Das führt zu einer starken und permanenten Belastung unseres Immunsystems, also der körpereignen Abwehr. Viele Parasiten (Zecken, Würmer, Bakterien, Viren etc.) haben es deshalb heute leichter beim Menschen und zum Teil auch bei unseren Haustieren anzudocken und zu schmarotzen, respektive Krankheitserreger zu übertragen.
Zecken gibt es seit Menschengedenken, und haben ihre Berechtigung in unserem Ökosystem. Sei es als Futter für Vögel oder als Evolutionsdruckmittel für ihre Wirte. 

Viele Menschen und Haustiere unserer Zeit haben ein je länger je schwächeres Abwehrsystem; so erstaunt es nicht, dass durch Zecken übertragene Krankheiten auf dem Vormarsch sind. Die gestiegene Anzahl der Zeckenpopulation und ihre sogenannte gestiegene Aggressivität sind ein jährlich wiederkehrendes Boulevardmärchen unserer Medien.

Was jedoch dringend zu empfehlen wäre, ist die Prophylaxe gegen Zeckenkrankheiten. Dazu gehört unter anderem die Stärkung des Abwehrsystems durch die traditionelle chinesische Medizin.
Mit der traditionell chinesischen Medizin wird die Konstitution stabilisiert, was den Abwehrschutz des Menschen und des Tieres verstärkt und die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten und Parasiten, wie der Zecken minimiert.

Daher empfehlen wir nicht nur Schutzprodukte sondern auch die Stärkung der körpereigenen Abwehr!