Zeckenschutz

Massnahmen für den Schutz des Tieres

Beliebt sind die pflanzlichen Produkte nach der trad. chinesischen Medizin, für die Prophylaxe gegen Zecken und Flöhe. 
Die Kräuterrezepturen sind in Tropfen und als Spray erhältlich. 
Die Tropfen können mit dem Futter oder mit Wasser verdünnt direkt eingegeben werden. Die bestimmte Dosierung wird über mehrere Tage verabreicht. Der Schutz hält 6-8 Wochen an.
Der Spray wird zu Beginn vor jedem Spaziergang aufgetragen. Nach einer Woche wird der Spray nach Bedarf eingesetzt.

Bei der chinesischen Kräuterrezeptur ist es möglich, eine individuelle auf Ihr Tier, in Berücksichtigung auf Alter, Gesundheitszustand, Sensibilität, Rekonvaleszenz etc. abgestimmte Mischung herzustellen. Um diese individuelle Rezeptur bestimmen zu können, ist eine TCM-Anamnese Ihres Tieres nötig. Wir bitten Sie dafür einen Termin zu vereinbaren.


Vorsicht beim "Zeckenmittel" Psorinum vet. comp.


Chemische Alternative für die Prophylaxe gegen Zecken-  und Flohbefall.

Grundsätzlich haben Sie die Möglichkeit zwischen zwei Verabreichungsformen zu wählen:
- Drop On: Das sind  Ampullen mit Flüssigkeit, welche in den Nacken geträufelt werden und alle 4-5 Wochen wiederholt werden müssen.
- Halsbänder: Müssen je nach Qualität und Hersteller alle 3 - 6 Monate gewechselt werden.  Bei Tieren, welche vor allem Zecken am Kopf haben, hat sich das Halsband bewährt.

Wie alle chemischen Insektizide wurde ihre Verträglichkeit seitens der Hersteller gut geprüft. Es kann aber immer wieder vorkommen, dass ein Vierbeiner das Produkt nicht verträgt. Meistens zeigen sich die Unverträglichkeitsreaktionen mit Apathie, Hautreizungen und Entzündungen am Applikationsort.




Zeckenschutz beim Mensch